• „Aushalten; der inneren Kraft vertrauen, auch wenn sie ruht!“
  • „Mißtraue denen, die dir zu sehr vertrauen.“
  • „Vertrauen ist eine Art der Blindheit, aber eine selige.“
  • „Die Demokratie ist die politische Organisation der Gesellschaft auf der ethischen Grundlage der Humanität... Die Demokratie ist nicht nur eine Staatsform, nicht nur das, was in den Verfassungen geschrieben steht; die Demokratie ist Lebensanschauung, sie beruht auf dem Vertrauen in die Menschen, in Menschlichkeit und Menschentram. Und es gibt kein Vertrauen ohne Liebe, keine Liebe ohne Vertrauen.“
  • „Vertrauen ist die Währung, in der gezahlt wird!“
  • „Du bist dir selbst anvertraut. Rechtfertige dieses Vertrauen.“
  • „Vertrauen heißt, seine Ängste nicht mehr zu fürchten.“
  • „Zwei Dinge verleihen dem Geist am meisten Kraft: Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst.“
  • „Blind vor Vertrauen. Dem Herz geht ein Licht nach dem anderen auf.“
  • „Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?“
Seite 4 von 51