• „Die Naturwissenschaft gibt den besten Maßstab für die Fortschritte der Menschheit ab: nur soweit sie die Natur kennt, kennt sie sich selbst.“
  • „Daß wir nicht noch kränker und sehr viel verrückter als ohnehin schon sind, verdanken wir ausschließlich der größten Segnung der Natur - dem Schlaf.“
  • „Es ist durch die Gottheit die Natur des Mannes und des Weibes dadurch zur Gemeinschaft vorher bestimmt worden, daß nicht jedes allein zu allem geschickt gemacht ward, sondern jedes zu dem, was dem anderen fehlt, damit beide zusammen den ganzen Zweck erreichen. Es soll deshalb schon frühzeitig in der Erziehung die Verschiedenheit der Geschlechter die erforderliche Rücksicht finden.“
  • „Die Frauen, die ganz das geblieben sind, was sie von Natur an sind, können uns einzig lehren.“
  • „Ein verliebter Greis ist eine große Mißbildung der Natur.“
  • „Und was ist die Vernunft? Nachahmung der Natur.“
  • „Die Natur führt den Künstler in die Einsamkeit, ich will unter den Menschen bleiben.“
  • „Schon die Natur lehrt es jedem, daß der Gebrauch der Kraft die Kraft nicht allein weckt, sondern sie ganz besonders auch erhöht und steigert.“
  • „In allem, was die Natur hervorbringt, ist etwas Bewundernswertes.“
  • „Die erste Lehrerin der Frömmigkeit ist die Natur.“
Seite 4 von 229