• „Ich lebe; die Kunst ist ein Mittel, sich zu erfreuen oder zu leben, und das ist alles.“
  • „Denn die Kunst zu gefallen bestehet nicht sowohl darin, daß wir andern, sondern andre sich mit uns gefallen.“
  • „Demoskopie ist die Kunst, hinterher zu begründen, warum alles ganz anders gekommen ist.“
  • „Pünktlichkeit ist die Kunst, richtig abzuschätzen, um wie viel der andere sich verspäten wird.“
  • „Freundschaft ist eine Kunst der Distanz, so wie die Liebe eine Kunst der Nähe ist.“
  • „Der Mensch muß am längsten lernen, weil er am meisten zu lernen hat, da bei ihm alles auf eigen erlangte Fertigkeit, Vernunft und Kunst ankommt.“
  • „Wenn der Kunst kein Tempel mehr offen steht, dann flüchtet sie in die Werkstatt.“
  • „Haushalten mit der Kraft, Haushalten mit der Zeit; Mit solcher Kunst bringt's auch Ein kurzes Leben weit.“
  • „Für mich ist große Kunst die kleinstmögliche Abweichung von der Norm.“
  • „Schlauheit ist die Kunst, eigene Fehler zu verbergen und die Schwächen anderer bloßzulegen.“
Seite 4 von 196