• „Dem Herz, das ehrlich ist, öffnen selbst Steine sich.“
  • „Vergiß die schönen Tage nicht! Wenn alles finster erscheint, wenn Bitterkeit dein Herz überschwemmt, wenn alle Hoffnung verkümmert, dann suche die schönen Tage in deiner Erinnerung. Die Tage, da du voller Freude und Vertrauen warst; die Tage, da alles gut war. Vergiß die schönen Tage nicht! Denn wenn du sie vergißt, dann kommen sie niemals wieder.“
  • „Man kann im Menschenauge lesen, ob ein Herz Gott in sich trägt oder nicht. Das ihn entbehrende kann flammen, blitzen, zünden, aber es leuchtet und es wärmt nicht.“
  • „Es kommt die Zeit, wo alle Last Zu Grabe wird getragen, Es kommt die Zeit, wo ernst bewußt Das Herz beginnt zu schlagen.“
  • „Schreckliche Angst fällt mir aufs Herz, wenn ich bedenke, wie es mit der allmächtigen Gewalt des Bösen in aller Geschichte gewesen ist. Sagt man, daß die Wahrheit endlich immer triumphiert, daß das Gute stärker ist als das Böse, so läutet man nur Phrasen und gibt sich Illusionen hin.“
  • „Ich zwinge mein Herz, stumm zu bleiben, wenn es auch glaubt, viel sagen zu müssen. Stets befürchte ich, daß ich nur Seufzer niedergeschrieben habe, wo ich die Wahrheit aufzuzeichnen wähnte.“
  • „Weil ihr aber Söhne seid, sandte Gott den Geist seines Sohnes in unser Herz, den Geist, der ruft: Abba, Vater.“
  • „Ich bin durch mein Herz, was ich bin.“
  • „Religiöser Fanatismus schwächt zwar den Geist, verhärtet aber das Herz.“
  • „Kein Vogel fliegt so himmelan, wie ein teures Herz es kann.“
Seite 2 von 212