• „Glück ist, sich selbst genug zu sein.“
  • „Zu dem Eifer, die Wahrheit zu entdecken, muß der Eifer kommen, sie für das Glück der Menschheit zu gebrauchen.“
  • „Glücklich sein, wie man das macht? Ärger hat man besser keinen. Hilfreich ist es, wenn man lacht. Und vor Glück darf man auch weinen.“
  • „Eine Frag' ist's, die zu lösen bliebe, Ob Lieb' das Glück führt oder Glück die Liebe.“
  • „Glück ist Luxus, aber Vollendung notwendig.“
  • „Es zeugt von Bildung und Besonnenheit, wenn Männer sich bei anscheinendem Glück in ihrem Wesen nicht ändern und im Unglück ihre volle Würde bewahren.“
  • „Das Glück tappt unter die Menge, faßt bald des Knaben lockige Unschuld, bald auch den kahlen schuldigen Scheitel.“
  • „Ohne Gesellschaft ist Glück unmöglich.“
  • „Mehr Glück liegt im Liebendürfen und Liebenkönnen, nicht im Geliebtwerden.“
  • „Was man im strengsten Sinn Glück heißt, entspringt der eher plötzlichen Befriedigung hochaufgestauter Bedürfnisse und ist... nur als episodisches Phänomen möglich.“
Seite 2 von 297