Viele bunte Luftballons fliegen in den Himmel © Eklih Mmorf/pixelio.de

Geburtstag

g

Der Geburtstag ist für viele Menschen einer der schönsten Tage im Jahr. Dann wird gefeiert, beschenkt und beglückwünscht. Passende Geschenke und schöne Sprüche und Wünsche für die Geburtstagkarte zu finden ist allerdings nicht immer so einfach. Für Letzteres sind Sie hier genau richtig, in unserer Kategorie „Zitate Geburtstag“ finden Sie schöne Zitate rund um den persönlichen Feiertag.

  • „Mit jedem Geburtstag entfernen wir uns von denen, die uns nicht mehr gratulieren wollen und nähern uns denen, die es nicht mehr können.“
  • „Der Journalist Wolfgang Ebert, der am 10. Februar 1993 siebzig wurde, füllte wenige Tage vorher, am 29. Januar 1993, im Fragebogen des FAZ-Magazins die Rubrik Was ist Ihr Traum von Glück? mit den Worten aus: Mit 70 Freunden meinen 70. Geburtstag feiern.“
  • „Ich habe die Legende zerstört, daß die Guten jung sterben! sagte der große alte Mann der englischen Presse, Lord Beaverbrook, in seiner Dankrede anläßlich seines 83. Geburtstags.“
  • „Zu seinem 50. Geburtstag im Jahre 1914 brachte die Deutschmeisterkapelle in Wien dem Komponisten Richard Strauss ein Ständchen. Gespielt wurde Der Rosenkavalier. Hinterher bedankte sich Strauss gerührt beim Kapellmeister: Das haben Sie wirklich ausgezeichnet gemacht! Darauf der Maestro: Ja, Herr Generalmusikdirektor, g'schrieben is so was bald, aber spiel'n, dös is a Sauarbeit!“
  • „Lothar Matthäus wurde gestern 35. Der Großteil der Gäste kam, weil Nerlinger am gleichen Tag Geburtstag hat.“
  • „Ein Mann mit 60 und silbergrauem Haar hat per se einen Seriositätsvorsprung. Wenn der Ihnen erzählt, was passiert ist, dann glauben Sie das. (Das hat Sabine Christiansen gesagt, als sie als Tagesthemen-Moderatorin in die Kritik geraten war. Alle hatten sie immer mit Hanns Joachim Friedrichs verglichen. Heute feiern wir den 60. Geburtstag unseres Vereins... (Name). Wir haben jetzt auch einen Seriositätsvorsprung.)“
  • „Bis zu meinem 80. Geburtstag habe ich eigentlich immer versucht, so ein bisschen zu mogeln mit dem Alter: Fünf Jahre, sechs Jahre habe ich immer irgendwie abgezogen. Ich hatte natürlich auch für eine ganze Zeit einen jungen Mann: Da will man schließlich auch nicht so alt sein, nicht wahr. Ihm hat das aber eh nichts ausgemacht, denn er fand mich nicht alt.“
  • „Starfotograf Cecil Beaton hat die englische Königinmutter Mary zum siebzigsten Geburtstag aufgenommen. Jedes Fältchen ist retouchiert. Er bekommt die Bilder zurück: Ich habe siebzig Jahre lang den Stürmen des Lebens getrotzt und möchte nicht den Anschein erwecken, es sei alles spurlos an mir vorübergegangen.“
  • „Jung ist man, solange man noch imstande ist, den eigenen Geburtstag zu vergessen.“
  • „Das ganze Leben besteht aus Teilen und hat Kreise, wobei sich größere um die kleineren legen. Es gibt aber einen Kreis, der alle umfaßt und umringt; er reicht vom Geburtstag bis zum Todestag.“
Seite 1 von 7