Frau steht am Strand und lässt ihr Tuch im Wind wehen © Melling Rondell/pixelio.de

Freiheit

  • „Der Weg der Lebensgestaltung (der sogenannten »Entwicklungsgeschichte«) ist ein Drängen nach Freiheit.“
  • „Ordnung und Ordnung allein führt endgültig zur Freiheit. Unordnung schafft Knechtschaft.“
  • „Freiheit zur Ideologie erhoben ist Unfreiheit.“
  • „Kunst hat oft der Seele Nahrung gegeben. Sie hat zu ihrem Teil mitgeholfen, den Raum der inneren Freiheit zu erweitern.“
  • „Unsere Freiheit ist heute lediglich der Entschluss, die Freiheit zu erkämpfen.“
  • „Freiheit ist ein Gut, dessen Dasein weniger Vergnügen bereitet als seine Abwesenheit Schmerzen.“
  • „Geistige Freiheit ist ohne Größe nicht erreichbar.“
  • „Mit dem Ideal der absoluten Freiheit wird dasselbe Unwesen getrieben wie mit allem Absoluten.“
  • „Ich bin gegen jede Gewaltanwendung bei der Erziehung einer jungen Seele, die an das Gefühl für Ehre und Freiheit gewöhnt werden soll.“
  • „Der Vorzug der reinen Demokratie liegt darin, dass sie in höherem Masse als eine andere Staatsform den Bürger zum Gemeinwesen und zur politischen Verantwortlichkeit erzieht und seinen Geist mit Vorstellungen bereichert, die über seine privaten Interessen und den Alltag hinausgehen. Des Bürgers Leben, Denken und Fühlen ist auf allen Wegen mit dem Staat verflochten. Jedem Schweizer klingen Heimat, Demokratie und Freiheit in einem Ton zusammen.“
Seite 1 von 161