Fehler

  • „Liebe ist immer ein bißchen blind für die Fehler des anderen. Wenn Liebe und Freundschaft verkümmern, dann geht sie auch verloren, diese sympathische Blindheit. Dann werden die Augen wirklich schlecht, und zum Schluß sieht man nichts mehr als Fehler und Flecken, als Lücken und Mängel, als Schwächen und Gebrechen... immer nur so miese Sachen.“
  • „Das Leben ist schön! Sein alleiniger Fehler ist, das es so kurz ist: Man hat nicht genugsam für sein Geld.“
  • „Die Philosophie wimmelt von fehlerhaften Definitionen, vornehmlich solche, die zwar wirkliche Elemente zur Definition, aber noch nicht vollständig enthalten.“
  • „Eine große Philosophie ist nicht eine fehlerlose, sondern eine furchtlose.“
  • „Vom Schach wurde gesagt das Leben sei dafür nicht lange genug. Aber das ist der Fehler des Lebens, nicht des Schachs.“
  • „Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen.“
  • „Der höchste Beweis der Freundschaft ist nicht, einem Freund unsere Fehler, sondern ihm seine bemerkbar zu machen.“
  • „Freundschaft: ein Regenschirm, der den Fehler hat, daß er bei schlechtem Wetter zurückgegeben werden muß.“
  • „Man mag in der Liebe heikel sein, man verzeiht ihr doch mehr Fehler als der Freundschaft.“
  • „Erfolgt die Qualitätsüberwachung an zentraler Stelle, so wird sich ein früh begangener Fehler über die Produktionsstufen hinweg vervielfachen, bevor er ausgemerzt wird. Das schlanke System dagegen soll Zeit und Geld sparen.“
Seite 1 von 2