• „Geld macht nicht glücklich, und Glück macht nicht reich.“
  • „Wer mit Eiern wirft, vergreift sich an ungeborenem Leben!“
  • „Glück hilft manchmal - Arbeit immer!“
  • „Wer sich Zeit nimmt, sollte sie keinem stehlen.“
  • „Haltet den Tod von den Straßen fern - fahrt auf dem Bürgersteig.“
  • „Ich habe die Legende zerstört, daß die Guten jung sterben! sagte der große alte Mann der englischen Presse, Lord Beaverbrook, in seiner Dankrede anläßlich seines 83. Geburtstags.“
  • „Was ins Auge geht, trifft meistens auch ins Herz.“
  • „Air-Condition garantiert noch kein gutes Betriebsklima. (Daß das Betriebsklima nicht allein mit der Kühlung zusammenhängt, hätten wir uns beinahe denken können. Womit aber hängt ein gutes Betriebsklima denn sonst noch zusammen? Was meinen Sie? Ich denke, es ist wichtig, einmal darüber nachzudenken.)“
  • „Ein Wiener Kavalier begrüßt Pauline Metternich und fragt nach ihrem Wohlbefinden. Wie's aan halt geht, wammer sechzig is, antwortet die einst in ganz Europa berühmte Schönheit. Aber gen S', Frau Gräfin! widerspricht der Geübte. Is doch ka Alter! Die Paulin zuckt die Schultern: Für a Kathedraln ist nix, aber für a Frau'nzimmer is schon ganz anständig.“
  • „René Clair war der erste Vertreter des Filmwelt, der in die Reihe der Unsterblichen der Académie Française aufgenommen wurde. In seiner Antrittsrede sagte er: Er ist ein sehr angenehmes Gefühl, unsterblich zu sein, solange man noch am Leben ist!“
Seite 3 von 58