Zitate von Ulrich von Hutten

(21. April 1488 - 29. August 1523)
  • „Ich verachte den Adel, welchen bloß das Glück erteilt und der nicht durch persönliche Verdienste erworben und unterstützt ist.“
  • „Um Wahrheit ich ficht, Niemand mich abbricht. Es brech oder gang: Gotts Geist mich bezwang.“
  • „Es ist ein schweres Amt, des Glückes Günstling zu sein, und keiner hat's bis an seinen Tod behauptet.“
  • „Ich werde die Wahrheit sagen, ob sie mir auch mit Waffen und dem Tod drohen, denn du weißt: Ohne Gefahr geschieht keine große und denkwürdige Tat.“
  • „Oh Jahrhundert! Oh Wissenschaften: Es ist eine Lust, zu leben.“
  • „Ich träume nicht von alter Zeiten Glück, Ich breche durch und schaue nie zurück.“
  • „Von Wahrheit will ich nimmer weichen, Das soll kein Mann bei mir erreichen.“
Seite 1 von 1