Zitate von Stefan Schütz

(19. April 1944)
  • „Dort, wo es kein Geld gibt, ist alles finanzierbar.“
  • „Die Welt ist überdacht mit Wahnsinn.“
  • „Stück um Stück wächst die Gier nach fingiertem Glück.“
  • „Am Leben zu sein. Unsere Grunderkrankung.“
  • „Manche Fehler sind nur das Glück des Flüchtigen.“
  • „Die Unruhe hat alle Zeit der Welt.“
  • „In aller Welt operieren Armeen. Die Wunden werden nicht weniger.“
  • „Ist der Tod unser Ereignishorizont?“
  • „Zeit heilt Wunder.“
  • „Manche stehen einfach mitten im Leben herum.“
Seite 1 von 3