Zitate von Oscar Wilde

Irischer Schriftsteller (16. Oktober 1854 - 30. November 1900)
  • „Lachen ist nicht der schlechteste Anfang einer Freundschaft und bei weitem das beste Ende.“
  • „Selbstverständlich rauche ich unaufhörlich. Zigarretten sind die Fackeln der Selbsterkenntnis und unter ihrem Einfluß kann ich mich aus der Welt in eine Sphäre privater Eindrücke zurückziehen.“
  • „Das sind die Auserwählten, denen schöne Dinge nichts bedeuten als Schönheit.“
  • „Wie schade, daß wir im Leben unsere Lektion immer erst bekommen, wenn wir gar nichts mehr damit anfangen können.“
  • „Liebe, nicht deutsche Philosophie, ist die wahre Auslegung dieser Welt, wie immer auch die Auslegung der nächsten lauten mag.“
  • „Die angenehmsten Menschen sind Männer mit Zukunft und Frauen mit Vergangenheit.“
  • „Man soll nie einer Frau trauen, die einem ihr wirkliches Alter sagt. Eine Frau, die das tut, ist imstande, einem alles zu sagen.“
  • „Wer die Wahrheit sagt, wird früher oder später dabei ertappt.“
  • „Es sind nicht die Vollkommenen, sondern die Unvollkommenen, welche der Liebe bedürfen. Wurde einem eine Wunde zugefügt, sei es durch die eigene oder durch fremde Hand, dann sollte die Liebe herannahen und ihm Heilung schenken – aus welchem Grunde sonst existierte die Liebe?“
  • „Ich pflegte Ehrgeiz für das Größte zu halten. Das stimmt nicht. Liebe ist das Größte auf der Welt. Es gibt nichts als Liebe.“
Seite 1 von 43