Zitate von Mark Twain (Samuel Clemens)

Schriftsteller (30. November 1835 - 21. April 1910)
  • „Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.“
  • „Wer die Wahrheit sagt, braucht sich über die Vergangenheit keine Sorgen zu machen.“
  • „Man kann nicht erwarten, daß ein rundlicher Mann gleich in ein viereckiges Loch paßt. Man muß ihm Zeit geben, sich anzupassen.“
  • „Liebe ist etwas Ideelles, Heiraten etwas Reelles, aber nie verwechselt man beides ungestraft.“
  • „Das Leben besteht nicht nur in der Hauptsache aus Tatsachen und Geschehnissen. Es besteht im wesentlichen aus dem Sturm der Gedanken, der jedem durch den Kopf tobt.“
  • „Natürlich kümmern ich mich um die Zukunft. Ich habe vor, den Rest meines Lebens darin zu verbringen.“
  • „Woran Du glaubst, dafür sollst Du leben und sterben.“
  • „Einen Politiker, der immer die Wahrheit sagt, gibt es nicht. Sonst wäre er nicht Politiker geworden.“
  • „Die meisten Schriftsteller betrachten die Wahrheit als ihren wertvollsten Besitz und sind daher mit deren Gebrauch äußerst sparsam.“
  • „Die Demokratie beruht auf drei Prinzipien: auf der Freiheit des Gewissens, auf der Freiheit der Rede und auf der Klugheit, keine der beiden in Anspruch zu nehmen.“
Seite 1 von 17