Zitate von Elazar Benyoëtz

  • „Zum Glück findet sich stets einer, der sagt, was jeder sagen könnte.“
  • „Ehe du Farbe bekennst, male dir alle Schattierungen aus.“
  • „ZEIT ist mein Ziel, dem ich ausgesetzt bin.“
  • „Zukunft stellt sich ein, wo immer Abschied genommen wird.“
  • „Auch die Welt des Scheins hat ihre Heiligen.“
  • „Der Mensch wurzelt im Traum, wächst in der Wirklichkeit, verästelt sich in der Erinnerung.“
  • „Halte dich fern von der Welt, so verlierst du sie nicht aus den Augen.“
  • „Wir verteidigen unsere Fehler ein Leben lang und müssten sie doch nur bereuen.“
  • „Brechen meine Erinnerungen aus, bin ich meines Lebens nicht mehr sicher.“
  • „Erwartungen sind Geburtswehen der Hoffnung.“
Seite 1 von 2