Zitate von Daniel Pennac

(1. Dezember 1944)
  • „Zukunft heißt gegebene Versprechen zu brechen.“
  • „Niemals in ein Vergnügen investieren, das für die Zukunft versprochen wird. Sofort oder nie.“
  • „Was die Liebe tötet ist das Wissen.“
  • „Die Jugend ist in den Tod verliebt.“
  • „Die Wahrheit baut ihr Nest nicht hoch oben in den Lüften, eher am Boden. Sie gräbt sich ein.“
  • „Man wird sein Leben lang unter die Lupe genommen, muss vom ersten bis zum letzten Tag Rechenschaft ablegen.“
  • „Wenn das Glück erst einmal zur Sache kommt, verliert es jedes Maß, genau wie die Tragödie.“
  • „Das Glück ist nun mal ein Possenreißer.“
  • „In der Liebe gibt es keine Moral, da gibt es nur Fragen.“
Seite 1 von 1