Zitate von August Strindberg

(22. Januar 1849 - 14. Mai 1912)
  • „Die Ehe ist eine Blutsbrüderschaft und mehr, sie ist eine heilige Handlung. Sie ist so zart und so zerbrechlich, daß ein voreiliges Wort – ja, man nennt es Scherz – sie fürs ganze Leben töten kann.“
  • „Älter zu werden ist nicht schön, aber es ist interessant.“
  • „Die Gänse werden im Herbst unruhig, denn ihr Blut erinnert sich, daß es Zeit ist zu ziehen.“
  • „Je schneller man heiratet, desto mehr Zeit bleibt einem für die Reue.“
  • „Die Zeit ist die kostbarste aller Gaben, die Gott uns gegeben hat; darum müssen wir sie auf eine Art nutzen, die zeigt, wie hoch wir diese Gabe schätzen.“
  • „Die Familie ist zu eng und hat zu kleine, selbstsüchtige Ziele.“
  • „Wer weiß, ob nicht der Jugendliche richtig gesehen hat, ehe ihm die Gesellschaft die Augen ausstach.“
  • „Familie, du bist die Heimstatt aller sozialen Laster, die Versorgungseinrichtung aller bequemen Frauen, die Ankerschmiede des Familienversorgers und die Hölle der Kinder.“
  • „Die Hochzeitsreise ist der erste Versuch, der Realität der Ehe zu entgehen.“
  • „Manche Ehe ist ein Todesurteil, das jahrelang vollstreckt wird.“
Seite 1 von 4