Zitate von Ambrosius von Mailand

  • „Die Freundschaft kennt keine Selbstüberhebung.“
  • „Die Natur kennt keine Reichen: sie bringt nur Arme hervor.“
  • „Die Freundschaft soll nicht das Zollamt sein, um pflichtgemäß Abgaben durch sie zu erlangen, sondern eine Quelle für wahre Freude und Verschönerung des Lebens.“
  • „Häufig haben Reiche keine Freunde; denn es gibt keine Freundschaft, wo falsche Schmeichelei herrscht.“
  • „Nimm den Menschen die Liebe, und du hast der Welt die Sonne genommen.“
  • „Nimm die Güte aus dem menschlichen Verkehr, und du hast die Sonne aus der Welt genommen.“
  • „Ein glückseliges Leben ist der Genuß der Gegenwart; das ewige Leben ist die Hoffnung der Zukunft.“
  • „Niemals bin ich weniger allein, als wenn ich scheinbar allein bin... Allein war Maria, da redete sie mit dem Engel. Sie war allein, als der Heilige Geist über sie kam und die Kraft des Höchsten sie überschattete. Sie war allein und bewirkte das Heil der Welt und empfing die Erlösung für alle.“
  • „Ein wahrhaft treuer Freund ist Würze des Lebens, ist ein mächtige Schutzwehr.“
  • „In Christus ist auferstanden die Welt, der Himmel, die Erde.“
Seite 1 von 2