Zitate von Albert Einstein

Theoretischer Physiker (14. März 1879 - 18. April 1955) g

Albert Einstein war einer der renommiertesten theoretischen Physiker, wenn nicht sogar der größte aller Zeiten. Seine Forschungen umfassten insbesondere die Struktur von Materie, Raum und Zeit und das Wesen der Gravitation- sie veränderten das physikalische Weltbild maßgeblich. Internationale Berühmtheit erlangte der Physiker mit seiner Relativitätstheorie, aus seinem Hauptwerk "Zur Elektrodynamik bewegter Körper". Diese Prominenz nutzte Einstein, der zwei Weltkriege miterleben musste, um sich für Völkerverständigung und Frieden einzusetzen. Dennoch haben die schmerzhaften Erfahrungen während der Kriege Spuren hinterlassen, Einstein setzte sich kritisch mit der Menschheit auseinander: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Viele weitere kritische, wissenschaftliche und auch lustige Albert Einstein Zitate lesen Sie hier.

  • „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“
  • „Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen.“
  • „Schach ist das schnellste Spiel der Welt, weil man in jeder Sekunde Tausende von Gedanken ordnen muss.“
  • „Ein glücklicher Mensch ist zu zufrieden mit der Gegenwart, um sich viele Gedanken über die Zukunft zu machen.“
  • „Ich habe eine neue Theorie über die Ewigkeit. (Liebe Kolleginnen und Kollegen, Seufzer dieser Art möchte ich Ihnen ersparen. Darum komme ich jetzt zum Schluss. Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche uns und unserem Projekt Personal 2001 breite Unterstützung!)“
  • „Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind bzw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen.“
  • „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
  • „Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben.“
  • „Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall.“
  • „Die Welt ist ein Irrenhaus, das Renommee macht alles.“
Seite 1 von 12